Junge Gemeinschaft



Aufgaben und Ziele der JG
Die Aufgabe der JG ist es für Gemeinschaft zu sorgen. Sie soll eine Informationsplattform sein, auf der sich Familien Ehepaare und Alleinerziehende austauschen können. Auch sollen die Kinder nicht zu kurz kommen. Diese können sich innerhalb der Gruppe treffen und Freundschaften bilden.

Themen der JG
In der JG werden Themen wie die Rollenverteilung in der Ehe, Religion im Alltag, Angst, Zukunftserwartungen und Arbeitslosigkeit besprochen. Auch werden Konflikte jeglicher Art behandelt. Weiterhin werden Themen der Erziehung von Kindern angesprochen. Dort kommt die viel diskutierte Frage des Taschengeldes nicht zu kurz und ebenfalls die Frage, wie lange die Kinder eigentlich wach bleiben dürfen wird beantwortet. Weiterhin werden in dieser Gemeinschaft auch Feste, wie zum Beispiel Geburtstage, Karneval, Kartoffelfeuer, usw. gefeiert.

Struktur der JG
Die JG ist in Gruppen unterteilt, deren Zusammensetzung das Alter der Kinder und der Gruppenmitglieder beeinflusst. Die einzelnen Gruppen treffen sich, außer in den Ferien, ca. alle 4 Wochen einmal. Meistens findet ein solches Treffen an einem Wochenende statt, da es unter Umständen bis in den nächsten Tag hineinreichen kann. Einmal im Monat finden sich Vertreter der einzelnen Gruppen in einer sogenannten Kernkreissitzung zusammen. Diese dauert etwa 3 Stunden, da in ihr weitere Themen angesprochen werden, die in den Gruppentreffen ausführlich diskutiert werden können. Auch werden dort Beschlüsse gefasst, wo zum Beispiel ein Vater-Kind-Wochenende stattfinden könnte. Außerdem wird im Kernkreistreffen abgesprochen, welche Gruppenmitglieder den jährlichen Familiengottesdienst mitgestalten möchten. Ebenfalls wird dort das JG-Jahresprogramm erstellt.

Kontakt
Sollten sie noch weitere Fragen zur JG haben oder sogar Mitglied werden wollen, dann wenden sie sich bitte an:


Diözesanverband Münster
Hafenweg 13
48155 Münster
Telefon: 0251/60 922 40
Telefax: 0251/60 922 30